Kundengruppe: Gast
Deutsch English
Kategorien
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller

Buch - Walter Post - Wehrmacht und Holocaust - War das Heer 1941 an „Judenaktionen“ beteiligt?

Buch - Walter Post - Wehrmacht und Holocaust - War das Heer 1941 an „Judenaktionen“ beteiligt?
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
25,95 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



  • Details

Produktbeschreibung

War das Heer 1941 an „Judenaktionen“ beteiligt?

Je länger der Zweite Weltkrieg zurückliegt, desto schärfer werden die Beschuldigungen gegen die deutsche Wehrmacht. Sogar ihre angebliche Beteiligung am Holocaust steht im Raum. Dr. Walter Post ist es gelungen, diese Beschuldigung auf die Urheberschaft von Hannes Heer (Anti-Wehrmacht-Ausstellung) zurückzuführen, der der 707. Infanteriedivision (ID) direkte Anordnungen zu Judenerschießungen unterstellte. Der Autor kann jedoch in seiner akribischen und äußerst spannenden Studie nachweisen, daß die sog. „Judenaktionen“ von einem – nicht der Wehrmacht unterstellten – Polizeibataillon und litauischen Schutzmannschaften durchgeführt wurden. Die vollständige Entlastung der 707. ID reinigt auch das Bild der Wehrmacht insgesamt, denn die ehrabschneidenden Vorwürfe gegen die Wehrmacht gingen allein auf den Fall der 707. ID zurück. Eine spektakuläre Studie zur Ehrenrettung der Wehrmacht!

336 Seiten, viele s/w. Abb. u. Karten, gebunden.

Übersicht   |   Artikel 18 von 20 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »